Vista: Änderungen sollen Forderungen der EU erfüllen

Windows Vista Wie erst vor einigen Tagen deutlich wurde, stehen einige Unternehmen Windows Vista kritisch gegenüber, weil sie vermuten, dass Microsoft mit dem neuen Betriebssystem seine marktbeherrschende Stellung weiter ausbauen will. Dementsprechend haben die Wettbewerbshüter der EU auch schon mehrere Beschwerden erhalten. Einige wurden bereits vor der Markteinführung eingereicht und sorgten zum Teil dafür, dass bestimmte Änderungen vorgenommen wurden, weil die EU-Kommission dies so wollte. Als Beispiele für die auf Wunsch der EU durchgeführten Modifikationen nennt Microsoft die Bereiche Sicherheit, Suche und Dokumentenformate.

Auch in Zukunft wird man nach eigenen Angaben an Windows Vista Anpassungen vornehmen, um den Forderungen der Wettbewerbsbehörden Rechnung zu tragen. Dies kündigte Microsoft gestern als Antwort auf die Vorwürfe von Konkurrenzunternehmen an. Um diese umzusetzen will man vor allem das für Ende 2007 angekündigte erste Service Pack nutzen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden