YouTube will seinen Filmen Werbespots vorschalten

Internet & Webdienste Nachdem YouTube-Mitgründer Chad Hurley kürzlich ankündigte, die Mitglieder des Videoportals für die von ihnen hochgeladenen Filme belohnen zu wollen, wird nun klar, wie das Ganze ablaufen soll. Hurleys Plan, die Hobbyregisseure an den Gewinnen von YouTube zu beteiligen, soll offenbar über Werbung finanziert werden. Zu diesem Zweck will man in Zukunft vor die Videos kurze Werbeclips schalten, um auf diesem Wege Einnahmen zu erzielen. Dieser Schritt überrascht wenig, da YouTube nach der Übernahme durch Google Gewinne abwerfen soll. Bisher geht man sehr vorsichtig mit der Platzierung von Werbung um, was sich bald ändern dürfte.

Aus rechtlichen Gründen wird die Werbung nur vor Filmen angezeigt, bei denen sichergestellt werden kann, dass das Mitlied von dem der Clip hochgeladen wurde auch der Urheber ist. Dabei soll es dem Autor des Films überlassen bleiben, ob tatsächlich Werbung angezeigt werden soll.

Um trotz dieser Wahlfreiheit keine Besucher zu verlieren, will man darüber hinaus nur sehr kurze Werbeeinblendungen ausliefern, die laut Hurley selten länger als drei Sekunden sind. Seinen Angaben zufolge soll das Werbesystem auch nicht von heute auf morgen implementiert werden, sondern im Laufe mehrerer Monate.

Bisher arbeitet man noch an der Umsetzung des Konzepts. Ob Werbekunden dann über Googles AdSense Programm Werbung schalten können, ist bisher nicht bekannt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:20 Uhr Die große Monster SC-FI Blu-ray Collection (11 Filme in 2D + 3D)Die große Monster SC-FI Blu-ray Collection (11 Filme in 2D + 3D)
Original Amazon-Preis
39,97
Im Preisvergleich ab
30,60
Blitzangebot-Preis
19,97
Ersparnis zu Amazon 50% oder 20

WinFuture auf YouTube

Tipp einsenden