Symantec warnt vor gefährlicher Lücke in Word

Office Das Sicherheitsunternehmen Symantec warnt vor einer neuen Sicherheitslücke in Microsofts Textverarbeitung Word. Bisher wurde das Problem nur für die 2000er-Version bestätigt, allerdings könnte es auch in den anderen Ausgaben vorhanden sein. Demnach wird derzeit ein Word-Dokument verbreitet, das beim Öffnen den Trojaner Mdropper.W installiert, so dass der Angreifer die volle Kontrolle über das System übernehmen könnte. Die Sicherheitsexperten von Secunia bewerten die Sicherheitslücke als "extrem kritisch". Microsoft dagegen sagt, dass eine damit im Zusammenhang stehende Attacke nur vereinzelt auftritt.

Einen Patch könnten die Redmonder bereits am 13. Februar veröffnetlichen. An diesem Tag findet der nächste planmäßige Patch-Day statt. Bis dahin sollte man keine Word-Dokumente aus unbekannten Quellen öffnen.

Weitere Informationen: Secunia.com
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden