Echtheitsprüfung nun auch für Office-Downloads nötig

Software Seit einiger Zeit wird für den Download einiger Zusatzprogramme und Patches für Windows XP bereits der sogenannte "Windows Genuine Advantage" (WGA) Echtheitstest abverlangt, bei dem das Betriebssystems des Kunden auf seine Legitimität überprüft wird. Zwischenzeitlich führte Microsoft die Echtheitsprüfung auch für sein Büropaket Office ein. Bisher wurde der "Office Genuine Advantage" (OGA) Test aber nur beim Download bestimmter Dokumentenvorlagen abverlangt. Dies ändert sich in den kommenden Tagen. Microsoft wird für die meisten Office-Downloads also in Zukunft ebenfalls eine Echtheitsprüfung voraussetzen.

Microsoft will mit den WGA- und OGA-Tests sicherstellen, dass nur Kunden die zusätzlichen Download erhalten können, deren Software zuvor auf ihre ordnungsgemäße Lizenzierung geprüft wurde. Die Redmonder wollen so nach eigenem Bekunden nicht nur gegen illegal genutzte Produkte vorgehen, sondern auch Vorteile für Kunden schaffen, die die Software legal einsetzen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden