Knapp 3 Jahre Haft für Handel mit falschen Lizenzen

Microsoft Die deutsche Microsoft-Niederlassung hat mitgeteilt, dass ein Mann zu einer Haftstrafe verurteilt wurde, weil er mit gefälschten Lizenzen für Produkte des Software-Herstellers gehandelt hatte. Der 42-jährige Türke muss nach einem Urteil des Landgerichts Bochum nun für 2 Jahre und 11 Monate hinter Gitter. Das Bundeskriminalamt hatt den Mann im Juni 2006 verhaftet, weil man ihn verdächtigte, im großen Stil mit gefälschten Lizenzen für verschiedene Microsoft-Produkte gehandelt zu haben. Er gab schließlich vor Gericht zu, über 18500 falsche Lizenzen an andere Händler verkauft zu haben. Das Gericht bezeichnete ihn in seiner Urteilsbegründung als "raffinierten Straftäter".

Zahlreiche Kunden wurden laut Microsoft von dem Mann betrogen, weil ihre "Lizenzen" nicht für die Nutzung der Software gültig sind. Der entstandene Schaden soll sich auf über vier Millionen Euro belaufen. Im November 2006 wurde ein Amerikaner ebenfalls wegen des Vertriebs illegaler Microsoft-Software zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 05:15 Uhr Oehlbach Phaser Phasendetektor
Oehlbach Phaser Phasendetektor
Original Amazon-Preis
73,84
Im Preisvergleich ab
63,75
Blitzangebot-Preis
47,84
Ersparnis zu Amazon 35% oder 26

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden