Papst nennt Killerspiele "pervers" und "abscheulich"

PC-Spiele Würde der bekannte Spielegegner und Anwalt Jack Thompson noch einen mächtigen Mitstreiter benötigen, so würde er ihn wohl in Papst Benedikt XVI. finden. Der deutsche Papst äußerte sich gestern anlässlich des Welttages der sozialen Kommunikation ablehnend gegenüber Spielen, in denen Gewalt zu sehen ist. Die Titel mit gewalttätigen oder pornographischen Inhalten seien pervers und abscheulich, so das Oberhaupt der Katholischen Kirche in seiner Rede. Jede Entwicklung zu Programmen und Produkten, die zu Unterhaltungszwecken Gewalt, unsoziales Verhalten und die menschliche Sexualität verherrlichen, sei falsch, besonders wenn damit Kinder und Jugendliche angesprochen werden sollen.

Dabei bezog Papst Benedikt XVI. auch Trickfilmserien und Computerspiele mit ein. Die Medien müssten seiner Meinung nach Verantwortung übernehmen und Einfluss auf die Erziehung in der Familie einwirken, um die Menschenwürde, den Wert des Lebens und der Ehe und das Erreichen von Zielen der Menschlichkeit in den Vordergrund zu stellen.

Die gesamte Ansprache des Kirchenoberhaupts lässt sich online einsehen. Derzeit wird in Deutschland und zahlreichen anderen Ländern eine Diskussion über die Auswirkungen von Gewaltdarstellungen in Computerspielen oder dem Fernsehen geführt. Die EU denkt derzeit über ein rigoroses Vorgehen gegen derartige Inhalte nach.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren271
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden