Formel 1: Microsoft und Ferrari arbeiten zusammen

Microsoft Nachdem Microsoft im Jahr 2007 bereits für die Motorensteuerung der Fahrzeuge in der Formel 1 zuständig sein wird, haben die Redmonder nun einen neuen Partner aus dem Rennzirkus an Land ziehen können. Mit Ferrari arbeitet jetzt auch der wahrscheinlich bekannteste Rennstall der Welt mit dem Software-Konzern zusammen. Laut Berichten in italienischen Tageszeitungen geht es bei dem Geschäft vor allem um die Entwicklung von Technologien, die dafür sorgen sollen, dass Ferrari schneller Daten zwischen den Rennstrecken in aller Welt und seinem Hauptquartier im italienischen Maranello übertragen kann.

Ob die beiden Unternehmen auch in anderer Hinsicht zusammenarbeiten wollen, ist bisher nicht bekannt. Vor einigen Monaten hatte die Formel 1 bekannt gegeben, dass Microsoft 2007 zusammen mit McLaren Electronic Systems für die Standardisierung der Motorsteuerung aller Fahrzeuge verantwortlich sein wird.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren40
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Logitech MX Master kabellose Maus für Windows/Mac mit Verbindungsmöglichkeiten (Bluetooth, Unifying)
Logitech MX Master kabellose Maus für Windows/Mac mit Verbindungsmöglichkeiten (Bluetooth, Unifying)
Original Amazon-Preis
69,95
Im Preisvergleich ab
69,00
Blitzangebot-Preis
53,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 15,96

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden