Sicherheitsexperten warnen vor neuem 'Sturm-Wurm'

Internet & Webdienste Die Experten des finnischen Sicherheitsdienstleisters F-Secure warnen aktuell vor einem neuen Wurm, der über E-Mail massenweise verschickt wird. Der "Sturm-Wurm" ist als Nachricht über den derzeit über Europa ziehenden Orkan "Kyrill" getarnt und im Anhang in den E-Mails enthalten. F-Secure bezeichnet den Trojaner als "Small.DAM". Besonders beeindruckt die Experten der Bezug zu einem Ereignis, das nur wenige Stunden zurück liegt bzw. zum Zeitpunkt der ersten Meldungen über die Verbreitung des Trojaners noch im Gange war. Bisher sind ihren Angaben zufolge bereits einige Tausend Computer infiziert worden.

Der Trojaner startet den Dienst "wincom32" und dürfte somit relativ leicht zu identifizieren sein. Die meisten Hersteller von AntiVirus-Software haben ihre Definitionsdateien bereits aktualisiert, so dass der Sturm-Wurm von aktuellen Virenscannern identifiziert werden kann. Im Text der präparierten E-Mails ist von 230 Menschen die Rede, die europaweit durch "Kyrill" ums Leben gekommen sein sollen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden