Bundesnetzagentur geht gegen 0137-Lockanrufe vor

Microsoft Die Bundesnetzagentur hat nach zahlreichen Beschwerden über Lockanrufe, bei denen nach einmaligem Klingeln eine teure Rückrufnummer mit der Vorwahl 0137 im Handy-Display angezeigt wird, Maßnahmen ergriffen und damit begonnen, bestimmte Nummern zu sperren. Zunächst wurden 13 0137er-Rufnummern gesperrt, nachdem die Agentur gegenüber dem Netzbetreiber Arcor die Abschaltung angeordnet hatte. Kurz nach Neujahr wurden weitere Nummern abgeschaltet. Für Handy-Besitzer, die während der Weihnachtsfeiertage auf die Lockanrufe reingefallen sind, ist dies ein großer Vorteil.

Durch die Abschaltung der Nummern dürfen die Betreiber der Rufnummern nun die oft horrenden Gebühren nicht mehr eintreiben oder Rechnungen stellen. In den vergangenen Jahren gab es bereits mehrere "Wellen" von Lockanrufen, die durch Nummernsperrungen unterbunden wurden.

Wer glaubt, dass durch einen Lockanruf erhöhte Handy-Kosten entstanden sein könnten, kann sich auf den Seiten der Bundesnetzagentur über die nun gesperrten Telefonnummern informieren.

Weitere Informationen: Maßnahmenliste der Bundesnetzagentur
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:00 Uhr Sony 55 Zoll Fernseher (4K HDR, Ultra HD, Smart TV)
Sony 55 Zoll Fernseher (4K HDR, Ultra HD, Smart TV)
Original Amazon-Preis
849,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
749,99
Ersparnis zu Amazon 12% oder 100
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden