Großbritannien: Terrorwarnungen auch per E-Mail

Internet & Webdienste Der britische Inlandsgeheimdienst MI5 hat gestern ein neues Angebot gestartet, das auf Wunsch per E-Mail vor möglichen Terroraktionen warnt. Die Behörde will unter anderem über Änderungen des Bedrohungszustandes informieren und versucht so, sich den Bürgern näher zu bringen. Hielten sich MI5 und dessen Gegenstück MI6, der für das Ausland zuständige Geheimnis seiner Majestät, in den vergangenen Jahrzehnten meist bedeckt, will man derzeit die Kommunikation mit der Öffentlichkeit verbessern. Dazu gehört auch die Bereitstellung von verschiedenen Informationen über das Internet.

Der neue Dienst soll nach Angaben des MI5 über die aktuelle Bedrohungslage informieren. Derzeit gilt die zweithöchste Warnstufe, weil die britische Regierung davon ausgeht, dass ein Terrorakt wahrscheinlich ist. Eigentlich handelt es sich bei dem Angebot wohl eher um eine Art Newsletter, denn enthalten sind auch Hinweise auf neue Inhalte auf der Homepage des Geheimdienstes.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden