Vista: Update soll Testzeit-Verlängerung verhindern

Windows Vista Wie bei der Einführung eines neuen Windows üblich, gibt es zahlreiche Versuche, das Betriebssystem ohne eine rechtmäßige Lizenzierung nutzbar zu machen. So auch bei Windows Vista - seit einigen Tagen kursieren im Internet Anleitungen, mit deren Hilfe der Testzeitraum von 30 Tagen bis ins Jahr 2099 verlängert werden kann. Microsoft hat die Funktion des "Cracks" vor kurzem indirekt bestätigt. Nun haben die Redmonder angekündigt, in kürze ein entsprechendes Update für die Aktivierungsfunktionen von Windows Vista zum Download bereit stellen zu wollen. Damit soll es dann nicht mehr möglich sein, Vista ohne Aktivierung unbegrenzt zu nutzen.

In einem Blog-Eintrag des Windows Genuine Advantage Teams heißt es, dass man 23 Schritte durchführen muss, um den Testzeitraum ins "Unendliche" zu verlängern. Dabei müssen Dateien auf Kernelebene ausgetauscht oder modifiziert, Registrierungsdatenbankeinträge verändert und einige andere ernstzunehmende Änderungen vorgenommen werden.

Wann Microsoft das Update veröffentlichen will, ist bisher nicht bekannt. Wie bei den Versuchen, den Testzeitraum mit Hilfe von Dateien aus Vorabversionen von Vista zu verlängern, dürfte ein System, bei dem der aktuelle "Crack" angewendet wurde, nach der Installation des Updates nicht mehr nutzbar sein.

Der Erfolg des Patches ist allerdings fraglich, können die Nutzer von derart modifizierten Vista seine Installation doch einfach auslassen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren92
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden