Erste kleine Erfolge mit Linux auf Microsofts Zune

Hardware Microsofts Multimedia-Player Zune bietet auf der Hardware-Seite mit seinem WLAN-Modul und dem über 500 Megahertz schnellen Prozessor viel mehr Potenzial, als die verwendete Firmware überhaupt ausnutzen kann. Deshalb versuchen findige Programmierer derzeit, das Gerät mit Linux nutzbar zu machen. In einigen Internet-Foren sind bereits berichte nachzulesen, dass man in der Lage sei, das Gerät mit Linux zu starten. Eine Benutzeroberfläche steht freilich noch nicht zur Verfügung, da die Arbeiten noch in den Kinderschuhen stecken. Die ersten Erfolge lassen jedoch ahnen, wohin die Reise gehen soll.

Mit den richtigen Treibern wäre eine Nutzung als externes Festplattenlaufwerk, möglichweise sogar über die WLAN-Funktion, oder auch eine Erweiterung der Funktionen durch selbst programmierte Software denkbar. Gerade der Fakt, dass der Zune-Player von Microsoft stammt, scheint die Programmierer bei ihrer Arbeit anzuspornen.

Ähnliche Versuche, Linux auf einem Multimedia-Player zu betreiben waren bereits mehrfach erfolgreich. Unter anderem gibt es spezielle Varianten für Apples iPod. Da die Hardware-Ausstattung des Microsoft-Produkts teilweise der des iPod gleicht, könnte dies auch den Bemühungen der Zune-Hacker zuträglich sein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:50 Uhr Mini PC - lautlose CSL Narrow Box 4K / Win 10 - Silent-PC mit Intel QuadCore CPU 1840MHz, 32GB SSD, Intel HD, WLAN, USB 3.0, HDMI, SD, Bluetooth, Windows 10
Mini PC - lautlose CSL Narrow Box 4K / Win 10 - Silent-PC mit Intel QuadCore CPU 1840MHz, 32GB SSD, Intel HD, WLAN, USB 3.0, HDMI, SD, Bluetooth, Windows 10
Original Amazon-Preis
169,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
129,90
Ersparnis zu Amazon 24% oder 40
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden