Toyota: Sensoren sollen betrunkene Fahrer stoppen

Hardware Computertechnologie hält seit einiger Zeit auch bei Automobilen Einzug und soll das Fahren so angenehm wie möglich machen. Bei Toyota arbeitet man derzeit an einem System, dass eine Fahrt unter bestimmten Voraussetzungen unmöglich macht, zum Beispiel dann, wenn der Fahrer alkoholisiert ist. Nach Angaben japanischer Medien, setzt man dabei auf Sensoren, die im Lenkrad des Wagens untergebracht werden. Diese analysieren den Schweiß des Fahrers und ermitteln so, ob die Person zuvor Alkohol konsumiert hat. Treten überhöhte Werte auf, wird das Fahrzeug vorrübergehend stillgelegt.

Auch wenn die Sensoren im Lenkrad keinen Alkohol feststellen können, kann das Auto unter bestimmten Umständen automatisch gestoppt werden, heißt es. Sollte der Fahrer dauerhaft ungewöhnliche Lenkbewegungen durchführen, oder seine Pupillen nicht fokussieren, wird der Wagen ebenfalls angehalten.

Toyota will angeblich bereits ab 2009 Fahrzeuge mit dem System ausliefern. Ähnliche Konzepte werden auch von anderen Herstellern erprobt und eingesetzt. Dabei verwendet man jedoch bisher meist auf eine Atemprobe
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren50
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Samsung Galaxy Tab A + Book Cover
Samsung Galaxy Tab A + Book Cover
Original Amazon-Preis
229,00
Im Preisvergleich ab
184,90
Blitzangebot-Preis
189,00
Ersparnis zu Amazon 17% oder 40

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden