Neue Prozessoren für die Xbox 360 verspäten sich

Hardware Ursprünglich sollten im Frühjahr 2007 die neuen Prozessoren für Microsofts Spielekonsole Xbox 360 fertiggestellt werden, doch glaubt man diversen Quellen aus der Industrie, so werden die Chips nicht vor Sommer 2007 ausgeliefert werden. Derzeit arbeitet in der Xbox 360 ein 90-nm-Prozessor, der von IBM entwickelt wurde und seit 2005 vom Chip-Auftragsfertiger Chartered Semiconductor Manufacturing hergestellt wird. Damit kommt die Konsole auf eine Leistungsaufnahme von rund 160 Watt. Durch die Fertigung im 65-nm-Verfahren will man den Stromverbrauch senken.

Trotz der starken Konkurrenz aus dem Hause Sony (Playstation 3) und Nintendo (Wii) hält Microsoft weiterhin an seinen Verkaufsplänen fest. Demnach soll in den verbleibenden Tagen des Jahres die 10-Millionen-Marke durchbrochen werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:20 Uhr Digittrade HS128 500GB externe High Security Festplatte 2,5 Zoll mit 128-Bit AES Hardwareverschlüsselung, Smartcard and PIN
Digittrade HS128 500GB externe High Security Festplatte 2,5 Zoll mit 128-Bit AES Hardwareverschlüsselung, Smartcard and PIN
Original Amazon-Preis
315,83
Im Preisvergleich ab
295,08
Blitzangebot-Preis
279,39
Ersparnis zu Amazon 12% oder 36,44

Xbox 360 Slim E im Preisvergleich

Tipp einsenden