Microsofts Suchmaschine verliert weiter an Google

Internet & Webdienste Microsoft versucht seit Jahren mit seinen Suchmaschinen MSN und Windows Live Search gegenüber der übermächtigen Konkurrenz von Google und Yahoo zu punkten. Offenbar bleiben die Bemühungen jedoch vorerst erfolglos, denn auch im November mussten die Redmonder weiter zurückstecken. Nach Angaben der Marktforscher der Firma Nielsen/NetRatings schrumpfte der Marktanteil von Windows Live Search, dem neuen Ersatz der MSN Suche, im November von 12 auf nur noch 8,2 Prozent. Google und Yahoo konnten dagegen kräftig zulegen und wickeln nun 49,5 beziehungsweise 24,3 Prozent aller Suchanfragen ab.

Microsofts Suchmaschine Windows Live Search befindet sich bereits seit einem Jahr im Sturzflug, während Google konstant zulegen konnte. Yahoo, die Nummer zwei in der Rangliste, konnte seinen Marktanteil im Vergleich zum Vorjahr halten. Die Redmonder kommentierten die sinkenden Zahlen mit einem Hinweis auf den Beta-Status der Windows Live Suche.

Durch eine ausgeklügelte Marketing-Strategie und Partnerschaften mit Webseitenbetreibern will man den Marktanteil nach dem Ende des Betatests wieder steigern. Wann dieser Zeitpunkt jedoch erreicht werden soll, bleibt weiterhin unklar, zumal es in der Windows Live Abteilung derzeit allgemein nicht gerade rosig läuft.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:30 Uhr Sony 5.1-Kanal Soundbar mit 600W Ausgangsleistung, NFC
Sony 5.1-Kanal Soundbar mit 600W Ausgangsleistung, NFC
Original Amazon-Preis
205,25
Im Preisvergleich ab
205,24
Blitzangebot-Preis
179,00
Ersparnis zu Amazon 13% oder 26,25

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden