Nintendo reagiert auf Klage wegen Wii-Armbändern

PC-Spiele Erst gestern berichteten wir, dass in den USA eine Sammelklage wegen der angeblich mangelhaften Qualität der Armbänder des Controllers der neuen Spielkonsole Nintendo Wii vorbereitet wird. Nun hat Nintendo dazu Stellung genommen und die Klage als unbegründet zurückgewiesen. Gegenüber Gamesindusty.biz teilte Nintendo mit, dass man der Meinung ist, die Sammelklage habe keinen Hintergrund. Das Unternehmen produziert nach eigenen Angaben seit Jahren hochwertige Produkte und bietet einen guten Kundendienst. Weiterhin nehme man alle Beschwerden von Kunden ernst, heißt es.

Die Klage sei unnötig, da man bereits vor deren Bekanntwerden Schritte unternommen habe, um die Kunden über den ordnungsgemäßen Gebrauch der Wii-Controller aufzuklären. Ausserdem habe man bereits vor der Klage neue Armbänder angeboten, die stärker beansprucht werden können.

Die Sammelklage muss zunächst noch von einem Richter angenommen werden. Nintendo wies bereits kurz nachdem erste Berichte über reissende Controller-Armbänder auf mögliche Beschädigungen durch einen unsachgemäßen Umgang hin. Seit der letzten Woche bietet der Konsolenhersteller auch die verärkten Armbändern zum Tausch an.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden