Protest gegen Sperrung von AllOfMp3 zeigt Wirkung

Internet & Webdienste Vor kurzem schaltete sich der BitTorrent-Tracker "The Pirate Bay" in den Streit um russischen Mp3-Download-Dienst AllOfMp3 ein, nachdem einige skandinavische Internet-Provider ihren Kunden den Zugriff auf das Angebot des Musik-Dienstes gesperrt hatten. Die Betreiber sperrten ihren Tracker einfach für die Kunden eines der größten schwedischen Providers. Sie wollten damit gegen die Entscheidung des Unternehmens protestieren, dass dem Beispiel des dänischen ISPs Tele2 gefolgt war, ohne dass es konkrete Gründe gegeben hätte.

Nun hat die betroffene Firma Perspektiv Bredband reagiert. Inzwischen können die Kunden des Providers wieder ungehindert auf AllOfMp3 zugreifen. Damit hat die Aktion der Pirate Bay Macher offenbar ihre Wirkung nicht verfehlt. Der Provider hatte seinen Schritt mit "moralischen" Bedenken begründet.

In einer heute veröffentlichten Mitteilung heisst es, dass die Maßnahme übereilt getroffen wurde. Man habe die Entscheidung zuvor nicht ausführlich durchdacht. Man gestand ein, dass es nicht zu den Aufgaben eines Providers gehören dürfe, den Zugriff auf bestimmte Internet-Angebote einzuschränken.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:55 Uhr DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
Original Amazon-Preis
54,99
Im Preisvergleich ab
16,90
Blitzangebot-Preis
18,97
Ersparnis zu Amazon 66% oder 36,02

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden