China standardisiert Handy-Ladegeräte & Datenkabel

Telefonie Wer kennt es nicht: Das eigene Handy hat keinen Strom mehr und der Kollege hat zwar ein Ladegerät für sein Telefon, doch die Stecker sind nicht miteinander kompatibel. Diesem Problem hat man sich nun zumindest in China angenommen. In Zukunft müssen alle dort verkauften Handys über einen USB-Anschluss aufladbar sein. Das chinesische Ministerium für die Informationsindustrie hat bekannt gegeben, dass alle Ladegeräte für Mobiltelefone ausschließlich mit einer USB-Schnittstelle ausgeliefert werden. Der neuen Regelung zufolge müssen die Handyhersteller ihre Geräte mit einem USB-Port des Typs A ausstatten.

Nicht nur das Laden der Geräte soll über die Schnittstelle abgewickelt werden. Auch die Übertragung von Daten auf das Handy soll nur noch über USB erfolgen. Den Herstellern räumt man jedoch auch einige Freiheiten ein. Verfügt ein Geräte nicht über einen USB-Port, kann auch ein Adapter beigelegt werden.

Die chinesische Regierung will auf diesem Weg dafür sorgen, dass Kunden nicht mehr mit jedem Handy ein neues Ladegerät kaufen müssen. Ausserdem könnten die Mobiltelefone auf diese Weise auch an PCs oder Notebooks geladen werden. In China gibt es derzeit über 400 Millionen Handybesitzer. In Deutschland oder Europa gibt es bisher nur wenige Handys mit USB-Schnittstelle.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren61
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden