Schweiz: Umgehung von Kopierschutz bleibt straffrei

Hardware Während es in Deutschland auch für Privatpersonen verboten ist, einen digitalen Kopierschutz zu umgehen, erhalten die Bürger der Schweiz eine Ausnahmeregelung, die das Erstellen von "Privatkopien" auch unter Umgehung eines Kopierschutzes erlaubt. Der Schweizer Ständerat hat am Dienstag einer Revision des Urheberrechtsgesetzes zugestimmt. Die Änderungen müssen nun noch vom Nationalrat der Alpennation abgesegnet werden, was sehr wahrscheinlich ist. Stimmt auch der Nationalrat dem überarbeiteten Gesetz zu, wird die Ausnahmeregelung eingeführt.

Dennoch bleibt es prinzipiell weiterhin verboten, technische Schutzmaßnahmen zu umgehen. Dann gilt jedoch, dass das Umgehungsverbot nicht gegenüber Personen geltend gemacht werden kann, die den Schutz nur zum Zweck einer gesetzlich gestatteten Nutzung umgehen. Durch diese Formulierung erhalten nicht nur Privatpersonen ihr Recht auf Privatkopien zurück.

Auch Wissenschaftler und andere Personen, die eine "gesetzlich erlaubte Verwendung" nachweisen können, werden nicht länger durch DRM eingeschränkt. Die Schweiz folgt durch die Beschlüsse ihrer Regierung somit nicht den Beispielen von Deutschland und den USA, sondern legt die Einschränkungen durch digitale Schutzmaßnahmen besonders liberal aus.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren49
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden