YouTube will auf Rechte japanischer Firmen hinweisen

Wirtschaft & Firmen Die Betreiber des Videoportals YouTube.com erhielten kürzlich einen Brief, in dem sich eine Vereinigung japanischer Rechteinhaber darüber beschwert, dass das Hochladen von urheberrechtlich geschützten Werken möglich ist. Als Antwort darauf wird jetzt ein Team in den fernen Osten geschickt, dass diese Streitigkeiten aus der Welt schaffen soll. Als erste Konsequenz soll ein Hinweis auf YouTube.com angezeigt werden, dass das Hochladen von geschützten Materialien nicht erlaubt ist - natürlich auf Japanisch.

Erst im Oktober löschte YouTube mehr als 30.000 Videos, nachdem eine entsprechende Anfrage japanischer Medienunternehmen einging. Dazu gehörten unter anderem große Filmstudios sowie Yahoo Japan. Sie beanstandeten, dass die Videos ohne Zustimmung der Rechteinhaber veröffentlicht wurden.

Wann das Treffen zwischen dem YouTube-Team und den japanischen Rechteinhabern stattfinden soll, steht noch nicht fest.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:15 Uhr FeinTech AKH 4-00 FeinSound 1 Bluetooth 4.1 Kopfhörer mit aptX Low Latency für Fernsehen und Video
FeinTech AKH 4-00 FeinSound 1 Bluetooth 4.1 Kopfhörer mit aptX Low Latency für Fernsehen und Video
Original Amazon-Preis
75,44
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
54,95
Ersparnis zu Amazon 27% oder 20,49
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture auf YouTube

Tipp einsenden