Wii: Klage wegen Controller-Armband in Vorbereitung

PC-Spiele Bereits kurz nachdem Nintendo seine neue Spielkonsole Wii in den USA und Japan auf den Markt gebracht hatte, häuften sich die Berichte über gerissene Haltebändchen an dem Controller Wiimote. Die Japaner reagierten und bieten mittlerweile den Tausch gegen eine stabilere Version an. Doch wie in den USA üblich, geben sich einige Kunden damit nicht zufrieden. In ihrem Namen hat die Anwaltskanzlei Green Welling eine Sammelklage gegen Nintendo eingereicht. Man unterstellt dem Unternehmen, gegen seine eigenen Garantiebestimmungen zu verstoßen.

Angeblich liefert Nintendo die Wii mit einem Arband aus, das sogar dann reisst, wenn der Wiimote-Controller ordnungsgemäß verwendet wird. Die Anwälte fordern nun Schadenersatz und wollen, dass ein Gericht dem Unternehmen seine "unfairen und irreführenden Geschäftspraktiken" verbietet.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren76
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 Uhr AudioAffairs TV-Soundstand mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
AudioAffairs TV-Soundstand mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
Original Amazon-Preis
109,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
89,95
Ersparnis zu Amazon 18% oder 20

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden