eBay will angeblich chinesisches Portal schließen

Internet & Webdienste Wie das Wall Street Journal in seiner Montagsausgabe berichtet, will das Auktionshaus eBay sein Portal in China schließen. Sattdessen soll eine neue Seite an den Start gehen, die von der in Bejing ansässigen Firma Tom Online geleitet werden soll. An den Gewinnen dieses neuen Auktionshauses will sich eBay zu 49 Prozent beteiligen. Vorerst müssen allerdings 60 Millionen US-Dollar investiert werden, um das Projekt auf die Beine zu stellen. Zwei Drittel davon soll eBay beisteuern. Sollten sich diese Gerüchte bestätigen, würde dieses einen Rückschlag für eBay darstellen, da man in den letzten Jahren durch eine agressive Strategie versucht hat, das Auktionshaus international zum Erfolg zu führen.

Obwohl China den zweitgrößten Internet-Markt hinter den USA darstellt, konnte eBay dort keine Erfolge verzeichnen. Demnach sollen nur drei Prozent der dort erhältlichen Artikel aus dem Inland stammen. Die neue Seite soll laut dem Wall Street Journal im nächsten Jahr starten - bis dahin soll der Dienst ohne Einschränkungen weitergeführt werden. eBay wollte bisher keine Stellungnahme zu diesem Thema abgeben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Interessantes bei eBay

Tipp einsenden