Microsoft-Partner analysiert Spam-Mails aus Outlook

Office Microsoft hat jetzt ein kleines Programm veröffentlicht, dass die Erkennung von Spam-Mails in Outlook langfristig verbessern soll. Dazu ist allerdings die Hilfe der Anwender erforderlich, indem sie nicht erkannte Spam-Mails weiterleiten. Das "Junk E-mail Reporting Tool 1.0 für Microsoft Office Outlook", so der offizielle Name, fügt während der Installation eine neue Schaltfläche in die Symbolleiste des E-Mail-Clients ein. Entdeckt man als Anwender eine Spam-Mail, die Outlook nicht als solche erkannt hat, so kann man sie über die Schaltfläche an den Microsoft-Partner FrontBridge weiterleiten, der sie anschließend analysiert. Die Ergebnisse dieser Analyse findet man dann in den monatlichen Filter-Updates für Outlook wieder.

Das kleine Tool unterstützt die Outlook-Versionen 2003 und 2007. Als Betriebssystem muss Windows XP oder Windows Vista verwendet werden. Bisher werden allerdings nur die englischsprachigen Produktversionen unterstützt.

Download: Junk E-mail Reporting Tool 1.0 (2,4 MB)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:30 Uhr Die Geschenk Idee : '50 Kinderfilme' ( Ideal zu Weihnachten - Ostern - Geburtstag ) [8 DVDs - 9 Disc´s]
Die Geschenk Idee : '50 Kinderfilme' ( Ideal zu Weihnachten - Ostern - Geburtstag ) [8 DVDs - 9 Disc´s]
Original Amazon-Preis
29,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
17,97
Ersparnis zu Amazon 38% oder 11,03
Nur bei Amazon erhältlich

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden