Vista: Aktivierung kann erneut ausgetrickst werden

Windows Vista Seit einigen Wochen kursiert im Internet eine Art Crack, mit dem die Aktivierung der fertigen Ausgabe von Windows Vista unter Verwendung eines Produktschlüssels aus der Betaphase umgangen werden kann. So kann die Final-Version immerhin bis zum Ende der Laufzeit der Beta-Ausgaben Mitte 2007 genutzt werden. Microsoft veröffentlichte in der vergangenen Woche ein Update für das neue Betriebssystem, mit dem die Umgehung der Aktivierung über das Internet unmöglich gemacht werden sollte. Findigen Hackern ist es nun jedoch erneut gelungen, die Aktivierung auszuhebeln und das neue Update zu umschiffen.

Inzwischen sind sogar zwei verschiedene Methoden bekannt, um das von Microsoft veröffentlichte "Frankenbuild"-Update zu umgehen. Dabei bedient man sich offenbar entweder eines Austauschs der Aktivierungsdateien mit vorangegangener Löschung des Updates für die Windows Genuine Advantage Prüfung, oder nutzt einen Fehler im Aktivierungssystem.

Dieser erlaubt anscheinend die erneute Eingabe eines Beta-Produktschlüssels, wodurch Windows Vista wieder bis zum Ende der Laufzeit der Vorabversionen genutzt werden kann. Microsoft dürfte in den kommenden Tagen reagieren und das Frankenbuild-Update neu auflegen, um wieder einmal zu versuchen, die Aktivierung vor möglichen Betrugsversuchen zu schützen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren147
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden