Niedersächsische Justiz nutzt bereits Windows Vista

Windows Vista Das Bundesland Niedersachen hat jetzt mit der Umstellung auf Microsofts neues Betriebssystem Windows Vista begonnen. Seit dem heutigen Montag arbeiten die Mitarbeiter des Amtsgerichts Uelzen mit dem neuen System. Das Projekt mit@justiz ("Migration der Informationstechnik in der niedersächsischen Justiz") sieht es vor, dass bis zum Jahr 2008 alle der rund 15.000 Arbeitsplätze auf Windows Vista umgestellt werden. Dazu gehören Gerichte, Staatsanwaltschaften sowie Justizvollzugsbehörden.

Damit ist das Amtsgericht Uelzen die erste europäische Verwaltung, die auf das am 30. November veröffentlichte Betriebssystem setzt. Die Administration der Infrastruktur erfolgt zukünftig aus der Ferne. Die Mitarbeiter können bei Problemen die Hotline des Service-Desk in Wildeshausen wählen. "Die Zeiten, in denen örtliche Systemverwalter mühsam von PC zu PC laufen mussten, um manuell Software aufzuspielen oder um Anwendern bei Problemen beizustehen, gehören bald endgültig der Vergangenheit an", erklärte Justizministerin Elisabeth Heister-Neumann.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren129
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden