Bundesverdienstkreuz an Erfinder von Mp3 verliehen

Internet & Webdienste Mp3-Dateien gelten heute als Standard für die Komprimierung digitaler Audiodaten. Die Technologie wurde schon Mitte der 80er Jahre am Fraunhofer-Institut in Erlangen entwickelt und wurde mit der wachsenden Verbreitung des Internets immer populärer. Heute nun hat Bundespräsident Horst Köhler Karlheinz Brandenburg, einen der Erfinder des Mp3-Formats, mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Brandenburg war auch am Aufbau des Fraunhofer-Instituts für Digitale Medientechnologie in Ilmenau beteiligt. Die Auszeichnung wurde ihm vom Thüringer Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten Gerold Wucherpfennig übergeben.

Vor allem seine wissenschaftlichen Leistungen sollen damit gewürdigt werden. Der Elektrotechniker und Mathematiker arbeitet weiterhin an seiner Erfindung. Aktuell besitzt Brandenburg rund 25 Patente aus dem Feld der Audiocodierung. Er ist unter anderem Mitglied der Standardisierungsorganisation IEEE und wurde bereits im Jahr 2000 mit dem Deutschen Zukunftspreis des Bundespräsidenten ausgezeichnet.

Vielen Dank an pedaa für den Hinweis!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden