AOL plant massiven Stellenabbau in Deutschland

Wirtschaft & Firmen Einem Bericht der Wirtschaftswoche zur Folge, plant AOL Deutschland die Entlassung von 130 bis 140 Mitarbeitern. Dies entspricht mehr als der Hälfte der bisherigen Belegschaft bei AOL Deutschland. Der Grund hierfür sind weitreichende Umstrukturierungsmaßnahmen. Im Gespräch mit der Wirtschaftswoche teilte AOL-Chef Charles Fränkl mit, dass es in Deutschland keinen Markt für ein Portal gibt, welches 250 Mitarbeiter unterhält. Für etwa 675 Millionen US-Dollar wechselte das Zugangsgeschäft von AOL in diesem Jahr den Besitzer.

Mit der Übernahme des Zugangsgeschäftes durch Hansenet, wechselten etwa 1.250 Mitarbeiter den Arbeitgeber. "Dies macht bestimmte Verwaltungsfunktionen überflüssig", so Fränkl. Eine offizielle Stellungnahme zum geplanten Stellenabbau steht derzeit noch aus.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:30 Uhr Lenovo ThinkPad T440s i5 4200U 1,6GHz 8GB 120GB SSD Cam Win7 Pro 20ARS1KG00 (Zertifiziert und Generalüberholt)Lenovo ThinkPad T440s i5 4200U 1,6GHz 8GB 120GB SSD Cam Win7 Pro 20ARS1KG00 (Zertifiziert und Generalüberholt)
Original Amazon-Preis
499,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
424,14
Ersparnis zu Amazon 15% oder 74,86

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden