Seagate-Gründer & Festplatten-Pionier Al Shugart tot

Hardware Al Shugart, der Gründer des inzwischen größten Festplattenherstellers Seagate und Miterfinder der Festplatte, ist tot. Er starb nach Angaben eines Firmensprechers in einem kalifornischen Krankenhaus an Herzversagen. In den siebziger Jahren war er bei IBM an der Entwicklung der ersten Festplatten beteiligt. Shugart wurde 76 Jahre alt und konnte vor kurzem den 50. Geburtstag seiner Erfindung miterleben. 1979 gründete er Seagate. Das Unternehmen wuchs stetig und ist mittlerweile der größte Hersteller von Festplatten. Der Gründer verließ das Unternehmen 1998.

Seine geschäftlichen Fähigkeiten waren eher beschränkt, was dazu führte, dass Seagate über Jahre keinen dauerhaften Gewinn einfahren konnte - vielen anderen Festplattenherstellern ging es allerdings nicht anders. Vor allem der harte Konkurrenzkampf machte den Markt unsicher.

Al Shugart gilt als unkonventionelle Persönlichkeit. Vor einigen Jahren stellte er seinen Hund Ernest für die Wahlen zum US-Kongress auf - der Hund verlor. Er besaß darüber hinaus ein Restaurant, trug am liebsten Hawaii-Hemden und gab als wichtigstes Ziel im Leben an, möglichst viel Spaß haben zu wollen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Beliebt im Preisvergleich

Seagates Aktienkurs in Euro

Seagate Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden