Universität entwickelt DVD mit 1 Terabyte Speicher

Hardware Mit der Blu-ray-Disc sowie der HD DVD stehen die Nachfolger der DVD in den Startlöchern. Sie zeichnen sich vor allem durch eine höhere Speicherkapazität von 15 bzw. 25 Gigabyte aus. Forscher haben nun eine DVD entwickelt, die bis zu ein Terabyte Daten speichern kann. Dazu werden zwei Laser verwendet, die mit unterschiedlichen Wellenlängen arbeiten. Zusätzlich weisen die DVD-Medien mehrere Schichten auf. Verantwortlich ist die University of Central Florida, an der dieses Projekt umgesetzt wird. Ähnliche Versuche aus der Industrie waren bisher nicht von Erfolg gekrönt.

Das Problem: Wollte man die mit dem Laser geschriebenen Daten wieder auslesen, so wurden sie durch den Laser zerstört. Verwendet man zwei Laser mit unterschiedlichen Wellenlängen, stellt dies kein Problem mehr dar. Bis dieses Produkt die Marktreife erreicht, muss es noch an einigen Stellen verbessert werden. Die Erfinder können sich vorstellen, dass es in Büchereien oder Museen zum Einsatz kommt, da hier große Datenmengen anfallen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren39
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden