Klage wegen defekten Xbox 360 nach Update-Fehler

Microsoft Im November veröffentlichte Microsoft ein Update für die Konsole Xbox 360, dass zahlreiche neue Funktionen beinhaltet. Dazu gehört die Unterstützung für das HD-DVD-Laufwerk, das Streamen von WMA-Dateien sowie Unterstützung für das Bildformat 1080p. Allerdings enthielt das Update einen Fehler, so dass die aktualisierten Konsolen den Dienst verweigerten. Dieses Problem traf allerdings nur auf einige Kunden zu, die eine sehr neue Xbox 360 besitzen. Der Fehler wurde innerhalb kürzester Zeit behoben. Betroffene Kunden sollten sich an den Support der Redmonder wenden.

Dazu geörte auch der Amerikaner Kevin Ray. Er sollte 140 US-Dollar für die Behebung des Problems zahlen, allerdings weigerte er sich, da nicht er der Verursacher war. Jetzt hat er Klage eingereicht und verlangt fünf Millionen US-Dollar Schadensersatz. Außerdem will er erreichen, dass alle von dem Update-Problem betroffenen eine kostenlose Reparatur erhalten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden