Weitere schwerwiegende Lücke in MS Word entdeckt

Office Erst in der letzten Woche warnte Microsoft vor einer neuen schwerwiegenden Sicherheitslücke in seiner Textverarbeitung Word, die bereits in beschränktem Ausmaß ausgenutzt wird. Das Unternehmen arbeitet seitdem an einem Patch, doch am morgigen Patch-Day soll dieser noch nicht veröffentlicht werden. Nun ist eine weitere Schwachstelle aufgetaucht, die von einem Trojaner genutzt wird, um sich in das Host-System einzuschleichen. Nach Angaben von Microsoft sind Word 2000, 2002, 2003 und der Word Viewer 2003 betroffen. Word 2007 soll jedoch nicht von dem Problem betroffen sein.

Bei der neuen Schwachstelle handelt es sich um einen Pufferüberlauf, der durch speziell präparierte Word-Dokumente ausgelöst werden kann. Ein Angreifer hat so die Möglichkeit, beliebigen Code auszuführen. Der Sicherheitsdienstleister McAfee bezeichnet das von dem neuen Exploit ausgehende Risiko als "hoch".

Weitere Informationen: McAfee Sicherheitshinweis
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:05 Uhr Tacklife Schallpegelmesser Lärm Messgerät 30 ~ 130 dB, Rot
Tacklife Schallpegelmesser Lärm Messgerät 30 ~ 130 dB, Rot
Original Amazon-Preis
19,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
15,19
Ersparnis zu Amazon 24% oder 4,79
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden