Nintendo wird wegen des Wii-Controllers verklagt

PC-Spiele Nachdem Nintendos neue Konsole Wii nun weltweit erhältlich ist und es Berichte über fliegende Controller gab, hätte man eigentlich damit gerechnet, dass irgendein Amerikaner auf die Idee kommt, die Japaner wegen Schäden an seinem Fernseher oder Verletzungen auf Schadenersatz zu verklagen. Doch darauf müssen wir wohl noch etwas warten. Stattdessen droht Nintendo eine Patentklage aufgrund eines der Controller der Konsole, der sogenannten Wiimote. Das US-Unternehmen Interlink hat Klage eingereicht, weil man offenbar der Meinung ist, dass die Wiimote eigene Patente verletzt. Konkret geht es um einen der Bedienknöpfe.


Auszug aus dem Patent von Interlink

Interlink fordert nun Schadenersatz für Lizenzzahlungen, verlorene Verkäufe und Umsätze, die durch die patentverletzenden Aktivitäten Nintendos verursacht worden sein sollen. Fraglich ist, warum Interlink erst jetzt gegen Nintendo vorgeht. Schon beim Nintendo 64, einem Vorläufer der Wii, gab es den jetzt beanstandeten "Z-Button".

Die Klage von Interlink ist nicht das erste Verfahren gegen einen Hersteller von Spielkonsolen. Sony musste sich bereits vor einigen Jahren mit der Firma Immersion auseinandersetzen, weil die Rumble-Funktion des PlayStation-Controllers Patente verletzte. Die Japaner unterlagen vor Gericht und müssen seitdem Lizenzgebühren abführen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren60
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden