Handys an griechischen Schulen ab sofort verboten

Telefonie Mit aktuellen Mobiltelefonen kann man nicht nur telefonieren, sondern noch viel mehr. Die neuste Generation der Handys kann sogar Videos abspielen. Durch Technologien wie Bluetooth können die aufgenommenen Clips dann problemlos getauscht werden. Videos mit brutalen oder pornografischen Inhalten sind vielen Eltern ein Dorn im Auge. Vor allem an Schulen werden diese Dateien rege getauscht. Doch in Griechenland ist jetzt Schluss damit. Ein neues Gesetz verbietet das Mitführen eines Mobiltelefons auf dem Schulgelände. So will man die nicht jugendfreien Inhalte von den Kindern fernhalten.

Vor einem Monat tauchten in Griechenland Videoaufnahmen auf, die zeigten, wie ein Schüler ausgeraubt wird. Statt einzuschreiten, zückten die Schuldkameraden ihr Handy und filmten die Szene. Anschließend entstand eine große Diskussion, die nun das Handyverbot an Schulen zur Folge hat. Auch im deutschen Bundesland Bayern gibt es seit März eine ähnliche Regelung. Hier ist es den Schülern jedoch weiterhin gestattet, ihr Handy bei sich zu tragen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren53
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden