Volltextsuche Online: Deutsche Bücher bald im Netz

Internet & Webdienste Google und Microsoft haben in den Vereinigten Staaten ihre Suchmaschinen für Bücher vorgestellt, doch in Europa bewegt sich in dieser Hinsicht noch nichts. Mit dem Projekt "Volltextsuche Online" soll sich das spätestens im Februar 2007 ändern. Das Unternehmen "MVB Marketing und Verlagsservice des Buchhandels GmbH" hat dazu einen Vertrag mit der "Hanseatischen Gesellschaft für Verlagsservice" geschlossen, die sich um die technische Umsetzung kümmern soll. Schritt für Schritt sollen neue Werke in die Volltextsuchmaschine integriert werden. Inzwischen haben bereits 20 Verlage Verträge unterschrieben, die das Bereitstellen der Bücher für das Projekt beinhalten.


Statt ausschließlich auf eine eigene Suchmaschine zu setzen, wird man die Daten so aufbereiten, dass sie von den großen Suchmaschinenbetreibern für die eigenen Dienste verwendet werden können (siehe Grafik). Dadurch werden gleichzeitig die Rechte der Autoren und Verleger an ihren Werken geschützt.

"Damit bricht ein neues Zeitalter für die Buchbranche an. Es sind alle Voraussetzungen geschaffen, die Inhalte deutschsprachiger Verlage weltweit recherchierbar und zahlreiche neue Geschäftsmodelle für den Buchhandel möglich zu machen", sagte Ronald Schild, Geschäftsführer der MVB.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden