Bald DRM-freie MP3-Musik von großen Plattenfirmen?

Internet & Webdienste Nachdem die Musikindustrie Musikstücke jahrelang nur in Verbindung mit strikten Rechtemanagement-Maßnahmen zum Kauf anbot, scheint sich ein Wandel anzukündigen. Die Major-Label setzen verstärkt auf DRM-freie MP3-Dateien, um die wachsende Nachfrage nach Musik zu befriedigen, die auf allen Playern gleichermaßen wiedergegeben werden kann. Das neueste Angebot dieser Art wurde von der britischen Plattenfirma EMI Music in Zusammenarbeit mit dem Suchmaschinenbetreiber Yahoo geschaffen - es umfasst jedoch nur zwei Titel. Zwei Stücke von Norah Jones und Relient K werden derzeit über Yahoo Music ohne DRM-Schutz im MP3-Format für 99 US-Cent vertrieben.

Im Sommer bot auch Sony BMG, ein weiteres der vier großen Major-Labels dieser Welt, Musikstücke ohne DRM-Schutz zum Kauf an. Nach Angaben von Yahoo, dem Unternehmen, das in allen genannten Fällen als Vertriebspartner fungierte, werde DRM-freie MP3-Musik für die Plattenfirmen immer interessanter.

Es sei jedoch wahrscheinlich noch lange nicht soweit, dass die Firmen MP3s als gangbaren Vertriebsweg akzeptiert hätten. Unabhängige Plattenfirmen bieten DRM-freie Musik bereits seit Jahren erfolgreich zum Kauf an. eMusic konnte bisher rund 100 Millionen MP3s absetzen und auch das Portal DownloadPunk erfreut sich wachsender Beliebtheit.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden