Microsoft will bis Mitte 2007 1 Million ZUNE verkaufen

Hardware Microsofts neuer Multimedia-Player verkauft sich überraschend gut. In der ersten Woche nach dem Verkaufsstart konnte man sogar soviele Geräte absetzen, dass Marktbeobachter "ZUNE" sogar den zweiten Platz im Markt für mobile Media-Player zuschrieben - hinter dem Platzhirsch Apple iPod. Die Redmonder selbst sind deshalb guter Dinge und gehen davon aus, dass bis zur Mitte des nächsten Jahres eine Million Zune-Player verkauft werden können. Angesichts dieser Erwartungen scheint Apples iPod übermächtig, doch Microsoft betrachtet das Erreichen dieses Ziels bereits als guten Start.

Microsoft will mit dem ZUNE nach eigenen Angaben dem iPod vorerst keine großen Marktanteile abnehmen. Angesichts von 39 Millionen verkauften iPod-Playern innerhalb eines Jahres wäre eine solche Einstellung auch mehr als anmaßend. Das Unternehmen betrachtet das Gerät derzeit viel mehr als eine Art Versuchsballon.

Doch für die Zukunft hat man weiterhin Großes vor. Auf lange Sicht will Microsoft zum Marktführer bei mobilen Media-Playern werden, wobei man vor allem auf eine Reihe neuer Modelle setzen will. Wann diese auf den Markt kommen sollen, ist weiterhin nicht bekannt. Auch eine Einführung des ZUNE in Europa ist bisher nicht angedacht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:00 Uhr Lixada 9W Farbwechsel Mini LED Wasser Wave Ripple Effect Bühne Licht Lampe mit Controller für Disco KTV Club Party
Lixada 9W Farbwechsel Mini LED Wasser Wave Ripple Effect Bühne Licht Lampe mit Controller für Disco KTV Club Party
Original Amazon-Preis
17,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
14,39
Ersparnis zu Amazon 20% oder 3,59
Nur bei Amazon erhältlich

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden