Kino-Sound bald auch mit billigen Lautsprechern?

Hardware Tony Bongiovi, dessen Großcousin der Rockmusiker Jon Bon Jovi ist, hat bereits mit Größen wie Jimi Hendrix zusammengearbeitet. Jahrelang war es ihm ein Dorn im Auge, dass Normalbürger nicht den gleichen hochwertigen Sound erleben konnten, wie er ihm in seinem Studio zu Ohren kam. Nun kommt ein Autoradio des Herstellers JVC auf den Markt, dass von Bongiovi entwickelte Technologie namens "Digital Power Station" enthält, die selbst auf billigen Lautsprechern eine hohe Tonqualität ermöglicht. Dabei kommt ein Sound-Prozessor zum Einsatz, der auf einem einfachen sogenenannten DSP-Chip basiert.

Das Ganze kann als eine Art Equalizer bezeichnet werden, der sich intelligent an die Musik anpasst, so dass auch auf einfachen Lautsprechern ein voller Sound erzielt werden kann, wobei die Nachteile des menschlichen Gehörs kompensiert werden. Um die gewünschte Steigerung der Klangqualität zu erreichen, muss der Chip an die jeweiligen Bedingungen angepasst werden.

Das neue Autoradio von JVC muss deshalb von einem Techniker verbaut werden, der die bis zu 120 Parameter des DSP-Chips auf das jeweilige Fahrzeug abstimmt, weil für ein Coupé andere Einstellungen nötig sind, als für die Kombi-Version des selben Automodells. Das Radio kostet rund 800 Euro und wird über eine CD programmiert.

Obwohl die Technologie vor allem für laute Umgebungen wie Autos entwickelt wurde, soll sie auch in anderen Bereichen Anwendung finden. Dennoch gibt es keine konkreten Pläne für die Nutzung in anderen Elektronikgeräten, auch wenn eine Verwendung in einem tragbaren Multimedia-Player auf neue Klangerlebnisse auch mit den billigsten Kopfhörern hoffen lässt.

Laut Medienberichten erfüllt der neue Sound-Prozessor seine Aufgabe beeindruckend gut. So sei der Bass sehr voll und ohne Verzerrungen wiedergegeben worden, weil der Chip die Eigenschaften der vier Lautsprecher im Fahrzeug kennt und sich entsprechend anpasst, wobei die einfachen Lautsprecher als eine Art "virtueller Subwoofer" genutzt werden können.

Während einer Vorführung in Verbindung mit einem billigen Surround-System konnte der Chip ebenfalls überzeugen. Dabei wurde eine Software eingesetzt, um die Arbeit des Prozessors zu emulieren. Während der Wiedergabe eines Films soll die Tonqualität wesentlich besser gewesen sein, wodurch auch in einem kleinen Raum ein Gefühl "wie im Kino" erreicht werden kann.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden