Dell legt seinen Fertig-PCs künftig Spiele-Pakete bei

Hardware Dell war bis vor kurzem der größte PC-Hersteller der Welt. Das Unternehmen baut eine Reihe von Systemen nach den Wünschen seiner Kunden und passt die Ausstattung an die Anforderungen der Käufer an. Nun will das Unternehmen auch bei der Software-Ausstattung seiner Computer auf die Bedürfnisse der Käufer eingehen. Dell hat zu diesem Zweck mit den Software-Distributoren Gem und SouthCoast Verträge geschlossen. Somit kann die Firma nun Spiele sowie Lern- und Unterhaltungs-Software zusammen mit seinen PCs vertreiben. Die Produkte sollen bei den Serien Inspiron, Dimension und XPS mitgeliefert werden.

Zum Angebot sollen auch die neuesten Spieletitel führender Publisher gehören. Jedes Software-Paket wird nach Angaben von Dell aus mindestens drei Produkten bestehen, die dadurch wesentlich weniger kosten werden, als wenn man sie einzeln erwerben würde. Dell reagiert mit diesem Schritt auf die Rückmeldungen zahlreicher Kunden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:55 Uhr Samsung LC34F791WQUXEN 86,4 cm (34 Zoll) Monitor (LCD/TFT/Curved)Samsung LC34F791WQUXEN 86,4 cm (34 Zoll) Monitor (LCD/TFT/Curved)
Original Amazon-Preis
775,00
Im Preisvergleich ab
762,35
Blitzangebot-Preis
689,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 86

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden