Microsoft veröffentlicht Preview seines "Flash-Killers"

Microsoft Wie erwartet hat Microsoft gestern eine Vorabversion seiner Technologie WPF/E veröffentlicht, die gemeinhin auch als "Flash-Killer" bezeichnet wird. Doch wichtiger als eine mögliche Konkurrenz für Flash als Standard für Web-Animationen ist, dass WPF/E für ein Verschwimmen der Grenze zwischen Internet und PCs sorgt. Bei WPF/E handelt es sich um einen Teil der Windows Presentation Foundation, die in allen Browsern funktionierende Web-Technologien nutzt und auf allen Betriebssystemen und sogar mobilen Geräten lauffähig ist. Wie Flash funktioniert auch WPF/E als Plug-In für Browser und kann vektorbasierte Grafiken, Animationen und Videos anzeigen.


WPF/E liegen XAML und JavaScript zugrunde, aber auch Teile der CLR und .NET Frameworks sind enthalten, die dafür sorgen, dass C#- oder VB.NET-Code ausgeführt werden kann. Microsoft stellt mit seinen Werkzeugen des Expression Studio, die gestern ebenfalls aktualisiert wurden, Arbeitsumgebungen zur Verfügung, mit denen Applikationen für Desktop-Systeme und das Internet gleichermaßen erstellt werden können.

Der Name WPF/E steht eigentlich für Windows Presentation Foundation / Everywhere, soll aber vor der Fertigstellung des Produkts noch geändert werden. Microsoft bietet bereits ein PlugIn für den Internet Explorer und die verschiedenen Mozilla-Browser an, dessen Download mit 1,0 Megabyte zu Buche schlägt.


Nach der Fertigstellung wird WPF/E durch seine Plattformunabhängigkeit sowohl unter Windows als auch Mac OS X laufen, wobei die Browser Safari und Firefox ebenso unterstützt werden wie der Internet Explorer. Durch Unterstützung für das .NET Compact Framework wird das Ganze dann auch auf mobilen Endgeräten nutzbar sein.

Adobe dürfte von Microsofts Einstieg in den Bereich der Web-Grafik wenig begeistert sein. Zwar gilt Flash derzeit noch als Fast-Standard für animierte Grafiken im Internet, doch Microsoft bietet bei WPF/E auch Schnittstellen für Windows Media Video, so dass auch Videos problemlos mit Hilfe der neuen Plattform veröffentlicht werden können.

Browser-PlugIn: install.msi (1,0 Mb)

Nutzungsbeispiele: WPFESamplePack.zip (6,5 Mb)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden