Polizei verfolgt waghalsigen Autofahrer via YouTube

Internet & Webdienste Die norwegische Polizei verfolgte einen jungen Autofahrer im Cyberspace, nachdem er beim Video-Portal YouTube ein Video seiner waghalsigen Autofahrt zur Schau gestellt hatte. Im echten Leben wurde er zu einer Strafe von rund 1000 Euro verurteilt. Der junge Mann veröffentlichte ein Video mit dem Titel "Fahren in Norwegen". Auf der Aufnahme ist zu erkennen, wie er mit seinem Auto eine Geschwindigkeit von 240 Kilometer pro Stunde erreicht - auf einer Autobahn nahe der Stadt Oslo. "Wir kratzen an der 240", ist einer Stimme während des Clips zu entnehmen. Nachdem die lokalen Medien über den Vorfall berichteten, wurde das Video bei YouTube gelöscht.

Ein Polizeisprecher sagte, dass man ihm lediglich nachweisen konnte, dass er durchschnittlich 138 Kilometer pro Stunde gefahren ist. Darauf basiert auch seine Strafe in Höhe von 1300 US-Dollar. Das Geschwindigkeitslimit auf Norwegens Autobahnen liegt bei 90 Kilometer pro Stunde. Sucht man bei YouTube nach ähnlichen Videos, so erhält man zahlreiche Treffer.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren40
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

WinFuture auf YouTube

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden