USA: Nintendos Spielekonsole Wii komplett zerlegt

Hardware Nachdem in der letzten Woche der Verkauf von Nintendos neuer Konsole Wii in den USA begann, haben die Redakteure des Magazin Popular Science dieses Gerät jetzt komplett zerlegt. Spielen konnten sie leider nur einen Tag, denn jetzt ist die Konsole defekt. Der Grund dafür sind die bei der Wii verwendeten Schrauben - ein Spezialwerkzeug wäre nötig gewesen. Da dieses nicht vorhanden war, musste man das Gehäuse mit roher Gewalt öffnen. Doch dieses Vorgehen hat sich gelohnt, denn endlich ist klar, wie es im Inneren der Wii aussieht.


Demnach befindet sich darin nur ein kleiner Lüfter, der die Luft quer durch das Gehäuse ansaugt. Zusätzlich sorgt ein Kühlkörper dafür, dass der Prozessor von IBM sowie der Grafikchip von ATI nicht überhitzt. Durch diese Konstruktion ist die Konsole während des Betriebs sehr leise.

Das verwendete WLAN-Modul stammt von Mitsumi und verwendet zwei Antennen - eine waagerecht, eine senkrecht. So ist immer für optimalen Empfang gesorgt, egal ob die Wii liegend oder stehend gelagert wird. Insgesamt soll die Konstruktion der Hardware sehr stabil sein, so dass kleine Kinder keine Möglichkeit haben, etwas abzubrechen.

Update: In einem Video (WMV) beweist InformIT, dass es mit dem richtigen Werkzeug auch ohne die Zerstörung der Konsole möglich ist, einen Einblick ins Innenleben zu erhalten.

Weitere Informationen: Popular Science Blog
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden