Handy-Fernsehen soll bis 2008 alltäglich werden

Telefonie Sony und LM Ericsson, die beiden Unternehmen hinter dem Handyhersteller Sony Ericsson, wollen dafür sorgen, dass Fernsehen mit dem Mobiltelefon im Jahr 2008 für den Massenmarkt tauglich wird. Zu diesem Zweck sollen neue Lösungen zur drahtlosen Übertragung von TV-Inhalten entwickelt werden. Man geht davon aus, das in zwei Jahren rund ein Drittel der Besitzer von Mobiltelefonen regelmäßig unterwegs fernsieht. Dadurch sollen neue Absatzmärkte für Werbung, Inhalte und Netzbetreiber erschlossen werden, hieß es auf einer Pressekonferenz in der schwedischen Hauptstadt Stockholm.

Die beiden Firmen zeigten eine Reihe von neuen Ansätzen, mit denen sie ihre Ziele erreichen wollen. Unter anderem wurde ein System vorgeführt, dass die Übertragung von Filmen und Bildern von einem Fernseher auf ein Handy ermöglicht. Auf diesem Weg sollen verschiedene Nutzer ohne viel Aufwand die gleichen Inhalte einsehen können.

Alle geplanten Systeme sollen Standards der Digital Living Network Alliance nutzen, die sich das einfache Verteilen von Inhalten über Heimnetzwerke auf die Fahnen geschrieben hat. In Zusammenarbeit mit dem belgischen Mobilfunkbetreiber hat Ericsson unterdessen bereits einen ersten Vertrag für eine mobile TV-Lösung geschlossen.

Teil des Angebots ist ein System, dass das schnelle Wechseln zwischen verschiedenen Kanälen auf dem Handy ermöglicht. Der Nutzer drückt dabei einfach eine der Nummerntasten des Mobiltelefons, ähnlich wie bei einer herkömmlichen Fernbedienung. Dadurch soll Handy-TV dem normalen Fernsehen ähnlicher werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden