Microsoft: Google ist für die Office-Suite keine Gefahr

Office Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, sieht Microsoft derzeit keine Gefahr für sein neues Office-Paket Office 2007 - auch nicht durch das immer größer werdende Online-Service-Angebot von Google, zu dem auch zahlreiche Office-Tools gehören. Dazu gehört unter anderem eine Textverarbeitung, eine Tabellenkalkulation, ein Kalender sowie ein E-Mail-System. Bei all diesen Diensten handelt es sich um Web-Inhalte, die nur im Browser verwendet werden können und keinen Cent kosten.

Antoine Leblond, stellvertretender Leiter der Office-Division bei Microsoft, behauptet, dass die Dienste des Suchmaschinenbetreibers nicht geeignet sind, um in Unternehmen eingesetzt werden zu können. Google selbst gibt an, keine Konkurrenz für Microsoft darstellen zu wollen, allerdings sehen das einige Analysten anders.

Vor allem die Tatsache, dass die Dienste Funktionen besitzen, die das gemeinsame Arbeiten an einem Projekt fördern und trotzdem kostenlos angeboten werden, macht es zu einer Alternative zu Office. Allerdings haben auch andere Office-Pakete, die kostenlos angeboten werden, noch lange nicht die Verbreitung gefunden, wie das Produkt der Redmonder.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:45 Uhr AUKEY Externer Akku 12000mAh, 2A Eingang und 3.4A Dual Ausgängen, für iPhone, iPad, Samsung, Nexus,Tablets und andere 5V Eingang USB ladende Geräte, mit einem 20cm Micro USB Ladekabel
AUKEY Externer Akku 12000mAh, 2A Eingang und 3.4A Dual Ausgängen, für iPhone, iPad, Samsung, Nexus,Tablets und andere 5V Eingang USB ladende Geräte, mit einem 20cm Micro USB Ladekabel
Original Amazon-Preis
18,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
14,99
Ersparnis zu Amazon 21% oder 3,99
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden