EU will Bewertung von Spielen & Kodex für Entwickler

PC-Spiele Die Kommission der Europäischen Union hat sich für die Einführung eines frewilligen Verhaltenskodex für die Entwickler von Computerspielen ausgesprochen. Auf diese Weise will man Kinder vor gewaltverherrlichenden Inhalten in Spielen schützen. Die EU forderte ihre Mitgliedsländer auf, Gespräche mit der Industrie zu beginnen. Zunächst soll festgestellt werden, wie nützlich ein solcher Verhaltenskodex sein kann und ob er überhaupt eine Notwendigkeit darstellt. Die EU-Kommission will nach eigenen Angaben nicht die Entwicklung von Spielen mit Gewaltszenen unterbinden, sondern vielmehr ein europaweites Bewertungssystem für solche Inhalte schaffen, hieß es.

Bestimmte Spiele sind nach Auffassung der EU einfach nicht für Kinder geeignet, da die dargestellten Inhalte zu nachahmenden Handlungen anregen und so zur Ausübung von Gewalt im echten Leben führen könnten. Die Kommission fordert nun, dass das Thema beim nächsten Treffen der Innen- und Justizminister der Mitgliedsländer im Dezember besprochen wird.

In Deutschland werden bereits im Rahmen der Freiwilligen Selbstkontrolle der Industrie Altersempfehlungen für Computerspiele ausgegeben. In vielen anderen EU-Ländern gibt es noch keine derartigen Ansätze, so dass deren europaweite Einführung nun offenbar das Ziel ist.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren58
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden