Microsofts Bluescreen-Bildschirmschoner Malware?

Microsoft Wie ZDNet berichtet, wird der von Microsoft angebotene Bluescreen-Bildschirmschoner von den Produkten des Sicherheitsdienstleisters McAfee als Schad-Software erkannt. Die Redmonder bieten das Produkt seit Anfang November zum Download an. Microsoft hatte den Screensaver zusammen mit den anderen Produkten der Software-Schmiede Sysinternals übernommen. Er simuliert den Absturz und Neustart eines Windows NT-Systems nach einem sogenannten "Bluescreen of Death" (BSOD). Der Software-Konzern selbst bewirbt den Bildschirmschoner als gute Methode "Freunde zu überraschen und Feinde zu erschrecken".

McAfee hat sich nun offenbar entschieden, den Nutzern seiner Produkte den Download des Bluescreen-Bildschirmschoners vorzuenthalten. Ein Mitarbeiter sagte, dass die Blockierung des Downloads keine Falschmeldung sei. Der Download würde als "Joke.Bluescreen.c" markiert, weil er dazu gedacht sei "Leute zu erschrecken".

Weitere Informationen & Download: Microsoft BSOD Screensaver
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:30 Uhr Transcend SSD220S 240 GB interne SSD (6,4 cm (2,5 Zoll) , SATA IITranscend SSD220S 240 GB interne SSD (6,4 cm (2,5 Zoll) , SATA II
Original Amazon-Preis
67,98
Im Preisvergleich ab
62,78
Blitzangebot-Preis
59,99
Ersparnis zu Amazon 12% oder 7,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden