Zune: Videotausch & Telefonie soll bald möglich sein

Hardware Nachdem heute der Verkauf von Microsofts "iPod-Killer" Zune in den USA begonnen hat, wird schon über die Zukunft dieses Projekts gesprochen. So kündigte der Microsoft-Chef Steve Ballmer jetzt zwei neue Funktionen für das Gerät an. Demnach sollen die Zune-Besitzer zukünftig die Möglichkeit erhalten, nicht nur Musik untereinander auszutauschen, sondern auch Videos. Es ist allerdings sehr wahrscheinlich, dass auch hier wieder Microsofts DRM-Schutz zum Einsatz kommen wird, der das Abspielen einschränkt. So können getauschte Musikstücke nur drei Mal innerhalb von drei Tagen angehört werden.

Außerdem denkt man bei Microsoft über ein Zune-Handy nach. Mobiltelefone eignen sich schon lange nicht mehr nur zum Telefonieren. Stattdessen mutieren sie zu kleinen Unterhaltungszentralen, indem das Abspielen von Musik und Videos ermöglicht wird. Diesen Trend will Microsoft eventuell nutzen, um Zune mit Telefonie-Funktionen auszustatten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Samsung Galaxy Tab A + Book Cover
Samsung Galaxy Tab A + Book Cover
Original Amazon-Preis
229,00
Im Preisvergleich ab
184,90
Blitzangebot-Preis
189,00
Ersparnis zu Amazon 17% oder 40

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden