Großbritannien: Windows doch günstiger als Linux

Linux Im Mai 2005 startet der Stadtrat der englischen Stadt Birmingham ein Linux-Projekt. 1500 Computer der Bibliotheken sollten mit dem kostenlosen Betriebssystem ausgestattet werden, um so die Kosten für eine neue Windows-Lizenz einsparen zu können. Nachdem eine halbe Million Pfund Steuergelder ausgegeben wurden, stellte man jetzt fest, dass ein Update auf Windows XP deutlich günstiger ist. Insgesamt wurden seit 2005 nur 200 Rechner auf Linux umgestellt, von denen inzwischen einige Geräte wieder unter Windows laufen. Die Verantwortlichen beklagten sich vor allem über die Benutzeroberfläche und fehlenden Support für portable Speichermedien.

Demnach kostet die Umrüstung auf Linux genau 534.710 Pfund. Ein Update aller Maschinen auf Windows XP dagegen hätte nur 429.960 Pfund gekostet. Zukünftig soll auf ein Netzwerk aus Windows- und Linux-Rechnern gesetzt werden, damit die entstandenen Kosten nicht ganz umsonst waren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren127
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:00 Uhr Telefunken XF50A401 127 cm (50 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, DVB-T2 H.265/HEVC, Smart TV, Netflix)
Telefunken XF50A401 127 cm (50 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, DVB-T2 H.265/HEVC, Smart TV, Netflix)
Original Amazon-Preis
449,99
Im Preisvergleich ab
449,00
Blitzangebot-Preis
369,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 80

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden