Grossbritannien: Denial-of-Service Angriffe Straftat

Internet & Webdienste Seit Jahren gelten Denial-of-Service Angriffe über das Internet in einschlägigen Kreisen als probates Mittel, um einen Computer zur Funktionsverweigerung zu bringen. In Grossbritannien wurde nun ein Gesetz verabschiedet, das die Durchführung derartiger Attacken zu einer Straftat macht. Es ist nun im Vereinigten Königreich verboten, die Funktion eines Computers zu beeinflussen. Andere Abschnitte des Gesetzes verbieten die Behinderung des Zugriffs oder der Funktion von Daten und Programmen auf einem Computer. Die maximale Höhe der Haftstrafen für solche Taten wurde von fünf auf zehn Jahre erhöht.

Die bisherige Gesetzgebung bezog sich nur auf die unautorisierte Beeinflussung eines Computers. Die Regelungen stammten jedoch noch aus der Zeit vor der weiten Verbreitung des Internets, so dass neue Bestimmungen seit Jahren überfällig waren. Durch die neuen Regelungen will man nun ein möglichst breites Spektrum von Angriffen abdecken.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden