Firefox legt weiter zu, IE7 kann Trend nicht stoppen

Internet & Webdienste Auch wenn der Internet Explorer 7, das erste Update für Microsofts Browser seit rund fünf Jahren, bereits seit einigen Wochen verfügbar ist, kann der Verlust der Marktanteile an den Konkurrenten Mozilla Firefox nicht gestoppt werden. Nach Angaben der Internet-Marktforscher von der Firma Net Applications geht der Rückgang der Zahl der Nutzer des Internet Explorer langsam aber stetig weiter. Im Oktober ging der Marktanteil des Internet Explorer von 82,1 Prozent im September auf nur noch 81,3 Prozent zurück.

Der Internet Explorer 7 konnte zwar ein Prozent zulegen, doch die Verluste bei der Vorgängerversion 6 sorgen für eine allgemeine Abnahme der Nutzerzahlen. Ursprünglich war man davon ausgegangen, dass die neue Ausgabe des Browsers den Verlust der Marktanteile zumindest aufhalten könnte.

Die freie Alternative Mozilla Firefox wurde ebenfalls im Oktober aktualisiert. Die neue Version 2.0 löste jedoch keine großen Gewinne in Sachen Marktanteil aus. Im Vergleich zum September stieg die Zahl der Nutzer von 12,5 auf 13 Prozent. Die neue Ausgabe des quelloffenen Browsers wurde allerdings erst am 24. Oktober veröffentlicht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren111
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:10 Uhr PNY T3 Attaché Micro USB-3.0-Stick 64GB
PNY T3 Attaché Micro USB-3.0-Stick 64GB
Original Amazon-Preis
37,49
Im Preisvergleich ab
29,86
Blitzangebot-Preis
19,89
Ersparnis zu Amazon 47% oder 17,60

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden