Google verkauft jetzt Anzeigenplätze in Zeitungen

Wirtschaft & Firmen Der Suchmaschinenbetreiber Google verdient sein Geld fast ausschließlich mit der Vermarktung von Online-Werbung. Nun hat das Unternehmen seine lang gehegten Pläne wahr gemacht und ist in den Markt für Zeitungsanzeigen eingestiegen. Zunächst können nur wenige Werbetreiber das Angebot nutzen, bei Erfolg soll es jedoch ausgeweitet werden.

Zur Einführung des Systems können rund 100 Werbetreibende ihre Anzeigen in 50 täglich erscheinenden Zeitungen platzieren lassen. Anders als bei einem früheren Programm dieser Art, müssen keine Gebote auf Werbeplätze abgegeben werden, die zuvor von Google eingekauft wurden. Dabei können sie zwischen diversen Formaten und Zeitungen wählen. Auf Wunsch kann auch die Gestaltung der Anzeigen festgelegt werden.

Erweist sich der Ansatz als erfolgreiche Idee, will Google weitere Werbetreibende teilnehmen lassen, so dass letztenendes ein Netzwerk von Hunderttausenden Anzeigenkunden entstehen soll. Über Googles Online-Werbedienst Adwords können die Werbenden dann nicht nur Werbung für das Internet buchen, sondern auch Anzeigen in Zeitungen platzieren.

Zu den ersten Zeitungen, in denen über Google geworben werden kann, gehören unter anderem New York Times, Washington Post und Boston Globe. Die Zeitungsmacher erhoffen sich von der Beteiligung an dem neuen Programm vor allem steigende Werbeeinnahmen. Viele Print-Medien mussten in der jüngeren Vergangenheit Rückgänge bei den Umsätzen aus Anzeigenwerbung hinnehmen, weil die Kunden stärker auf das Internet als Medium setzen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 05:05 Uhr ABUS Bremsscheibenschloss
ABUS Bremsscheibenschloss
Original Amazon-Preis
111,28
Im Preisvergleich ab
111,28
Blitzangebot-Preis
82,61
Ersparnis zu Amazon 26% oder 28,67

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check

Tipp einsenden